Es geht weiter. Seit vorgestern bin ich im Land, morgen beginnt die Tour. Bis zum 5. Februar 2015 werde ich in Australien unterwegs sein und dabei hoffentlich spannende Dinge erleben. Die erste Herausforderung wartete bereits nach der Ankunft auf mich – es galt (und gilt), einen Jetlag von sechs Stunden zu bewältigen. Mittlerweile bin ich zu 80 Prozent angekommen. Die fehlenden 20 Prozent sind noch irgendwo auf dem Weg zwischen Afrika und Australien unterwegs.

Trotz aller Reisestrapazen und des spürbaren Kulturschocks bin ich guten Mutes und gehe mit viel Energie die 3. Etappe meiner Weltreise an.

[separator type=““ size=“big“ icon=“star“]

III. Etappe: Weit, Wild, Westen – Streifzüge entlang der australische(n) Küste(n).

Von Perth aus werde ich mit einem Campervan zwei Wochen lang die Westküste erkunden. Dieses Gebiet ist für einsame Strände und große Abgeschiedenheit bekannt. Es folgt eine Reise über rund viertausend Kilometer und drei Zeitzonen nach Osten. Ich lege diese Strecke im Indian-Pacific, einer berühmten Bahnlinie, zurück. Über Weihnachten bin ich dann in Sydney. Was folgt, ist unklar. Drei Wochen sind noch nicht verplant, bevor es dann Mitte Januar nach Tasmanien, zur 4. Reiseetappe, weitergeht.

 Rot markiert ist der Trip entlang der Westküste, es folgen die Bahnfahrt nach Sydney (blau) und eine bisher ungeplante Zeit (Fragezeichen). Gelb gepunktet ist die 4. Etappe in Tasmanien zu sehen.

Rot markiert ist der Trip entlang der Westküste, es folgen die Bahnfahrt nach Sydney (blau) und eine bisher ungeplante Zeit (Fragezeichen). Die 4. Etappe (Tasmanien) ist gelb angedeutet.

Änderung beim Tracking

Im Bezug auf das Tracking wird es eine Änderung geben. Zeitnah werde ich zwei Karten anbieten: Unter dem – dann neuen – Menüpunkt ‚Tracking‘ wird es eine Übersicht mit allen bisher gesendeten Ortspunkten geben. Im Rahmen der Tagesupdates erscheint dann eine Darstellung, auf der nur der aktuelle Standort angezeigt ist. Diese Maßnahme soll die Zugriffsgeschwindigkeit erhöhen und die Orientierung erleichtern.

Weitere Informationen:
  • Nach Rücksprache mit Max werde ich im Regelfall drei Updates pro Tag von der Westküste versenden. Diese werden morgens (bis 9 Uhr deutscher Zeit), mittags (bis 13 Uhr deutscher Zeit) und nachmittags (bis 17 Uhr deutscher Zeit) unter dem Menüpunkt Tagesupdates zur Verfügung stehen.
  • Unverändert biete ich einen Newsletter an. In diesem informiere ich bei Neuigkeiten und gebe  Hintergrundinformationen bekannt.
  • Eine letzte Neuerung betrifft den Aufbau von anderssprachigen Übersichtsseiten. Die englische Seite ist bereits fertig, es folgen eine spanische und eine russische.