… wohnt auch ein gesunder Geist! Und da ich mir fest vorgenommen habe, die Reise physisch und psychisch in bester Verfassung anzutreten, bleibt mir hartes Training nicht erspart! Mit Rennrad und Mountainbike im Kofferraum brauste ich zu früher Stunde in den Harz und kehrte erst um Mitternacht nach Berlin zurück. In der Zwischenzeit habe ich mich ordentlich ausgetobt: Brocken (1142m), Wurmberg (971m), Ravensberg (659m) sowie der Große Knollen (688m) standen auf meiner to-do-Liste. Meine Beine meinten am Ende, dass dieses Pensum durchaus ausreichend war…;) Aber, von nichts kommt bekanntlich nichts und eine gute Kondition wird mir auf meiner Reise helfen. Da bin ich mir ganz sicher.

Also, quält euren Körper, bevor er euch quält!

Sportliche Grüße

Auf dem Gipfel des Wurmberges.

Auf dem Gipfel des Wurmberges.

(PS., bevor eine Frage der Radexperten bezüglich der Abfahrtsgeschwindigkeiten kommt … im Vorfeld des 20. Oktobers versuche ich (unnötige) Risiken zu vermeiden. Deswegen habe ich mein zweirädriges Geschoss – schweren Herzens – nie schneller als 71 km/h werden lassen. Wohl wissend, dass in diesem Jahr noch einige adrenalingeladene Aktionen anstehen… Versprochen! ;-))