Seit 36 Tagen bin ich mittlerweile unterwegs, habe rund 5400 Kilometer in Afrika zurückgelegt und zahlreiche Abenteuer erlebt: Luftige Klettereien, spektakuläre Mountainbiketouren sowie Wüstenwanderungen standen bisher auf dem Programm. In Wassernähe war ich dabei an nur sechs Tagen unterwegs. Das wird sich nun ändern. Seit gestern sind wir am Meer und haben damit einen neuen Abschnitt meiner Reise eingeläutet. In den kommenden Wochen wird der Indische Ozean mein ständiger Begleiter sein. Erst an der südafrikanischen, dann an der australischen Küste.

Der Indische Ozean begrüßte uns mit einem abendlichen Farbenspiel.

Der Indische Ozean begrüßte uns mit einem abendlichen Farbenspiel.

In einer Woche werde ich Afrika verlassen. Eine lange Reise von Kapstadt über Dubai nach Perth steht an. Bis es soweit ist, werden wir zu einem (hoffentlich) ereignisreichen Endspurt auf südafrikanischem Boden ansetzen. Das De-Hoop-Naturreservat und das Kap Agulhas sind unsere Ziele für die nächsten Tage.

[separator type=““ size=“big“ icon=“star“]

Denkt dran, bis Freitag (28. November, 20 Uhr) sammle ich Fragen zu meiner Tour und Südafrika. Die gleiche Frist gilt für die Schätzfragen und das damit verbundene Poster-Gewinnspiel.

[separator type=““ size=“big“ icon=“star“]